Szegediner Gulasch mit Rinds- und Schweinefleisch

Gesamtzeit: 2 h 35 min


Aktivzeit: 35 min


Einfach

Wärmend und sättigend ist dieses ungarische Gulasch – perfekt also für kalte Tage. Die Kombination von Rinds- und Schweinsvoressen, das Sauerkraut und natürlich die Paprika geben dem Gericht den unverfälscht ungarischen Touch.


 Rezept-Übersicht

für 4 Personen

  • 400 gRagout vom Schweizer Schwein
  • 400 gRagout vom Schweizer Rind
  • 2 Zwiebeln
  • 3 ELHO-Sonnenblumenöl oder HOLL-Rapsöl
  • 3 TLPaprikapulver
  • 3 dlBouillon
  • 3 Lorbeerblätter
  • 500 gSauerkraut
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Zucker
  • 200 gSauerrahm

1 Portion enthält ca:

  • 580kcal
  • 49 gEiweiss
  • 7 gKohlenhydrate
  • 37 gFett

Produkt

  • 1

    Fleisch ca. 1 Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen.

  • 2

    Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden.

  • 3

    Öl im Bräter bei starker Hitze heiss werden lassen. Fleisch portionsweise von allen Seiten anbraten. Hitze auf mittlere Temperatur reduzieren, Zwiebeln zugeben und glasig dünsten.

  • 4

    Paprikapulver unterrühren und kurz anschwitzen. Bouillon und Lorbeerblätter zugeben und zugedeckt köcheln lassen.

  • 5

    Nach ca. 1 Stunde Sauerkraut zugeben, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Weitere 60 Minuten garen, bis das Fleisch und das Sauerkraut zart sind.

  • 6

    Sauerrahm unterrühren, kurz erwärmen und servieren.

     

    Dazu passen Kartoffeln. Diese garst du am besten für ca. 20 Minuten direkt im Gulasch mit.

Jetzt eigenes Rezept einsenden und gewinnen

Teilen Sie Ihr Lieblingsrezept mit der ganzen Schweiz. Ein gluschtiger Gewinn für uns alle.
Die besten Rezepte küren wir in unserem Jubiläumsbuch «Die besten Schweizer Familienrezepte».

Einreichen & gewinnen