Luganighetta auf Brotsalat mit Schafskäse

Gesamtzeit: 45 min


Aktivzeit: 45 min


Einfach

Aufgepasst bei den Tessiner Würsten: Eine Luganighetta ist keine Luganigha! Luganighette sind die typischen Grillschnecken, während Luganighe kürzer, dicker und gröber sind. Aber eigentlich ist’s egal, zu welcher Wurst du greifst, schmecken werden beide fein.


 Rezept-Übersicht

für 4 Personen

  • 4 Luganighette (oder auch Schweinsbratwürste)
  • 300 gRuchbrot
  • 1 Salatgurke
  • 4 Tomaten
  • 200 gFeta
  • 1 Bundgrobblättriger Peterli
  • 1 kleiner Endiviensalat
  • 1 Zitrone (nur Saft)
  • 2 TLHonig
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 5  1/2 ELOlivenöl
  • 1 ELHO-Sonnenblumenöl oder HOLL-Rapsöl
  • 2 ELschwarze Oliven

1 Portion enthält ca:

  • 830kcal
  • 40 gEiweiss
  • 43 gKohlenhydrate
  • 54 gFett

Produkt

  • 1

    Brot in mundgerechte Stücke schneiden und bei 150 °C im Backofen goldgelb rösten.

  • 2

    Gurke schälen, Kerne entfernen und Fruchtfleisch klein schneiden. Tomaten klein schneiden. Schafskäse abtropfen lassen und in kleine Stücke zerteilen. Peterliblätter von den Stielen zupfen und grob hacken. Endiviensalat putzen, waschen, schleudern und in mundgerechte Stücke aufteilen.

  • 3

    Zitronensaft mit Honig, Salz, Pfeffer und Olivenöl kräftig verrühren. Oliven zugeben.

  • 4

    Brot aus dem Ofen nehmen und mit allen vorbereiteten Zutaten vermengen.

  • 5

    Luganighette in einer Pfanne mit Öl oder auf dem Grill von beiden Seiten 4–5 Minuten braten. Warm in Scheiben schneiden und auf dem Brotsalat verteilen. Sofort servieren.

Jetzt eigenes Rezept einsenden und gewinnen

Teilen Sie Ihr Lieblingsrezept mit der ganzen Schweiz. Ein gluschtiger Gewinn für uns alle.
Die besten Rezepte küren wir in unserem Jubiläumsbuch «Die besten Schweizer Familienrezepte».

Einreichen & gewinnen